Die beleuchtete Gaming Tastatur DeathStalker – ein schicker Alleskönner

Mit der DeathStalker von Razer bekommt man mehr als eine einfache, durchschnittliche beleuchtete Tastatur. Aufgrund der sehr vielen Zusatzfunktionen bezeichnet man sie auch als Gaming Tastatur. Sie ist gut verarbeitet und wurde mit einem vergleichsweise schlichtem Design ausgestattet. Dies ist man im Normalfall bei Gaming Tastaturen nicht gewohnt. Das illuminated Keyboard von Razer macht aber eine schlanke Figur auf dem Schreibtisch und kann auch am Arbeitsplatz im Büro verwendet werden.

Razer DeathStalker Gaming Tastatur (Voll programmbierbar mit 10 Tasten-Rollover)

Razer DeathStalker Gaming Tastatur (Voll programmbierbar mit 10 Tasten-Rollover)
  • Extrem flache Tastenstruktur mit Grüner LED-Beleuchtung der Tasten; Anti-Ghosting-Funktion für bis zu 10 simultane Tastenbefehle
  • Vollständig programmierbare Tasten mit OTF-Makroaufzeichnung; Gaming Keyboard mit fester Handgelenkauflage
  • Geflochtenes Kabel, Razer Synapse 2.0 Ready

Die Beleuchtung und Funktionstasten

Der Hersteller hat bei der beleuchteten Tastatur auf die Qualität der Verarbeitung geachtet. Das fällt einem an der grünen Tastenbeleuchtung sehr stark auf. Das Licht erstrahlt in einem giftig grünem aber zugleich auch angenehmen Farbton. Beim Tippen in einem verdunkeltem Raum erweist sich das illuminated Keyboard als ein großartiger Helfer. Man erkennt die Tastenbeschriftung problemlos und hat keine Schwierigkeiten beim Schreiben. Da es sich auch um eine Gaming Tastatur handelt, kommen die Zocker voll auf ihre Kosten.

Zurück zum beleuchtete Tastatur Test 2016

Die 10 Funktionstasten der Razer DeathStalker sind frei programmierbar. Sie sind vollständig und nach jedem Wunsch programmierbar. Außerdem ist die OTF-Makroaufzeichnung verbaut. Mithilfe dieser lassen sich diverse Befehle kinderleicht Live bei der Benutzung der Tastatur aufzeichnen. Nachdem diese gespeichert sind, wurde der Taste ein Makro bzw. eine Funktion zugewiesen. Beim nächsten Tippen ist sie einsatzbereit.

Razer glänzt außerdem mit einer Anti-Ghosting Funktion, welche besonders bei Gamern und Zockern beliebt ist. Eine angenehme Handballenauflage ist auch vorhanden und ermöglicht schmerzloses Arbeiten mit dem Modell.

Fazit

Trotz des hohen Preises  der Premium-Tastatur im Test können wir eine Kaufempfehlung aussprechen. Man bekommt für das Geld definitiv einiges geboten und hat das Gefühl an einer hochwertigen Tastatur zu arbeiten. Die Tasten sind nahezu lautlos. Beleuchtung funktioniert schick und einwandfrei. Und durch die zusätzlichen Gaming Funktionen lässt es sich mit der Tastatur auch in der Freizeit gut arbeiten. Man ist von dem Hersteller Razer hohe Qualität gewohnt und in diesem Fall enttäuscht er uns wieder mal nicht.

Mehr Keyboards finden Sie auf unserer Startseite in der Produktübersicht von Tastatur Test 2016